Der Gerichtshof der Barmherzigkeit.pdf

Der Gerichtshof der Barmherzigkeit PDF

A. F. Th. van der Heijden

In van der Heijdens polyphonem Roman Der Gerichtshof der Barmherzigkeit treffen im Amsterdam der siebziger Jahre alle literarischen Protagonisten aus dem großen Romanzyklus Die zahnlose Zeit aufeinander. Das ganze Land und seine größte Stadt sind im Umbruch. Und mitten drin betreiben Albert Egberts und seine Freunde ihr Leben als riskantes Experiment, mit dem sie, wie könnte es anders sein, scheitern. Nach Amsterdam sind sie – der Schauspieler Thjum, der Bildhauer Felix, der Philosophiestudent mit Vordiplom Albert, sein Bruder Freek – aus der Provinz umgesiedelt in der Überzeugung, diese umtriebige und umgetriebene Metropole wiese ihnen den Königsweg. Dabei geraten sie in Kontakt mit einem neapolitanischen Kinderhändler, einem ständig eigene Kristallnächte inszenierenden Neo-Faschisten, dem angehenden Schriftsteller Patrick Gossaert und all den anderen völlig Glücklichen oder Unglücklichen – auch mit der Hennie A., die trotz der Verteidigung durch Ernst Quispel sen. (den Sohn erleben wir in Der Anwalt der Hähne) vom sogenannten »Gerichtshof der Barmherzigkeit« in Arnheim zu 12 Jahren Gefängnis wegen Mordes an ihren Eltern verurteilt wird. Die Suchbewegungen nach dem wahren Leben – sie kulminieren in einem großen, desaströsen Fest, an dem Albert seinen 10000sten Lebenstag feiert – verfolgt der Leser aus der jeweiligen Perspektive der Handelnden. Deren Maxime lautet: »Es kam, egal wie, darauf an, die Nüchternheit der Welt nicht beruhigend zu bestätigen, sondern zu jedermanns Beunruhigung zu beseitigen. Eine Bresche zu schlagen. Löcher zu bohren.« Und so treibt der Roman, in Rage mit der angeblich bekannten Realität, die Dinge »durch die Wüste der Normalität in das fremde Land, in das sie gehören«.

Der Rosenkranz zur Barmherzigkeit Gottes (gebetet auf einem einfachen Rosenkranz) Am Anfang: Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein … Die sieben Werke der Barmherzigkeit

2.62 MB DATEIGRÖSSE
9783518412879 ISBN
Der Gerichtshof der Barmherzigkeit.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Im Jubiläum der Barmherzigkeit sollen die Werke der Barmherzigkeit, so die Anregung von Papst Franziskus, neu entdeckt werden. Barmherzigkeit ist die Bedingung unseres Heils. Die Barmherzigkeit ruht im Herzen eines jeden Menschen und sie bestimmt, wie wir aufrichtig für alle Anderen offen sind und auf sie zu gehen. "Antlitz der Barmherzigkeit" - katholisch.de

avatar
Mattio Müllers

Von der Barmherzigkeit Gottes - kath-info "Siehe, am Ende der Zeiten umringt Meine Barmherzigkeit die ganze Menschheit mit einem ausgesuchten Erbarmen, um so viele Menschen zu retten, als nur gerettet werden können. In gleicher Weise steigt Meine Barmherzigkeit in erhöhtem Grade ins Fegfeuer, um die leidenden Glieder schneller zu erlösen als es je geschehen ist. Darum rege ich

avatar
Noels Schulzen

16. Dez. 2019 ... Die Zehn Könige herrschten jeweils über einen eigenen Gerichtshof und ... Barmherzigkeit und Errettung aller Lebewesen keine Rede mehr. Himmel“) als Palast, Tempel, Gerichtshof usw. vorstellen ließe. Hintergrund ... verheißt und den Unrechttätern Gottes → Barmherzigkeit, sosehr ist sie auch.

avatar
Jason Leghmann

Die zahnlose Zeit: Band 3.1: Der Gerichtshof der ...

avatar
Jessica Kolhmann

“Künde der Welt Meine große, unergründliche Barmherzigkeit. Bereite die Welt vor auf Meine zweite Ankunft. Bevor ich als Richter komme, öffne Ich noch ganz weit die Tore Meiner Barmherzigkeit.”